Für den Anfang reicht eine lockere, bequeme nicht zu weite Kleidung. Allerspätesten zur Prüfung zum 3. Kyu (das ist die dritte Prüfung) wird formale Kyudo-Kleidung benötigt. Diese besteht aus  Keiko-Gi, Obi, Hakama und Tabis, sowie bei Frauen aus dem Mune-Ate.